Der Griff zur Droge ist meist verbunden mit dem Wunsch, sich Erleichterung oder Vergnügen zu schaffen. Auch Neugierde und Gruppendruck sind Gründe, die zum Missbrauch und zur Abhängigkeit führen können. Die damit verbundenen Gefahren für persönliche Freiheit, Lebensglück und Gesundheit sind jungen Menschen leider nicht immer ausreichend bewusst.

Nur durch ehrliche und verständliche Information unserer Jugend über falsche Versprechungen der legalen und illegalen Drogen kann der schädliche Konsum in unserer Gesellschaft eingedämmt werden. Wer heute etwas erreichen und Jugendliche bewegen möchte muss sich angesichts der reizüberflutenden Medienwelt mehr einfallen lassen. Etwas, das sich an der Zielgruppe orientiert. Mit Musik kann man die heutige Jugend besser erreichen. Daher hat unser Verein ein Konzept erarbeitet, das einmalig in Deutschland ist und mit großem Erfolg in Bayern, Sachsen, Saarland, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hessen läuft.


 

Kontakt

"SDO"
Sucht- und Drogenprävention Oberfranken e.V.
1. Vorsitzender: Dieter Breivogel 
Postfach 1981 / 95311 Kulmbach
Bayern / Oberfranken
E-Mail: vorstand@sdo-oberfranken.de
Telefon: 0151 - 175 185 43


 

Seit Dezember 2009 ist "SDO" nach Prüfung durch die EU - bei der europäischen Antidrogenkampagne:


„Europäische Aktion Drogen“ mit allen
27 EU-Mitgliedsstaaten aufgenommen.