Es waren harte und oft unangenehme Bilder und Fakten, die Dieter Breivogel, Vorsitzender des Vereins Sucht- und Drogenprävention Oberfranken e.V., heute den Schülern der fünften und sechsten Klassen der Staatlichen Realschule in Gräfenberg präsentierte, Bilder von Raucherbeinen und offenem Kehlkopfkrebs.

Gebannt verfolgten die Schüler die zweistündige Show aus "softem Rock und harten Fakten" zu den Gefahren von Alkohol und Nikotin, die Breivogel mit der Band "RED BALLOON" auf der Bühne der Schule präsentierte. "Es ist eure "Endscheidung", so Breivogel. "Die erste Zigarette, und das erste Bier werdet ihr von Freunden angeboten bekommen. Wenn ihr nicht wollt, dann sagt NEIN", ermutigte er die Jugendlichen.

Die Aufklärungsshow in Grägenberg bildete den Auftakt einer Reihe von den Brose Baskets gesponserten Auftritten des Präventionsvereins in ganz Oberfranken. Mit dabei war auch Nationalspieler und NBA-Prospect Tibor Pleiß. Der 2,15 Meter große Center der Brose Baskets freute sich über seine Vorbildrolle. Er selbst hat in seinem Leben noch nicht eine Zigarette geraucht. Und das scheint im Hinblick auf seine körperliche Fitness und vor allem im Hinblick auf die mit der Zigarette verbundenen Gefahren die bessere Wahl zu sein.


Tibor Pleiß der Center der Brose Baskets, mit seinen 2,18 Metern, lässt unseren Vorsitzenden Dieter Breivogel mit seinen 1,88 Metern ganz schön klein aussehen.

"Das herausragende Konzept von "SDO", das ohne den erhobenen Zeigefinger auskommt, ist aus unserer Sicht der richtige Weg, um Kinder zu einer gesunden Lebensführung zu bewegen und passt hervorragend zu unseren anderen Programmpunkten wie beispielsweise den Gesundheitstagen. Wir sind froh, wenn unsere Spieler mit ihrer Vorbildfunktion etwas in diesem Bereich bewegen können", begründet Brose Baskets Pressesprecher Thomas Mayer das erneute Engagement seines Clubs in der Sucht- und Drogenprävention.

Medieninformation Brose Baskets Bamberg: 07.04.2011


 

Berichte

Kontakt

"SDO"
Sucht- und Drogenprävention Oberfranken e.V.
1. Vorsitzender: Dieter Breivogel 
Postfach 1981 / 95311 Kulmbach
Bayern / Oberfranken
E-Mail: vorstand@sdo-oberfranken.de
Telefon: 0151 - 175 185 43


 

Seit Dezember 2009 ist "SDO" nach Prüfung durch die EU - bei der europäischen Antidrogenkampagne:


„Europäische Aktion Drogen“ mit allen
27 EU-Mitgliedsstaaten aufgenommen.

Sponsoren

Schnellanfrage

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen