Dieses Angebot kann Alex Michael (Name geändert) nicht mehr locken. Aus eigener Erfahrung weiß er, wie zerstörerisch synthetische Drogen wirken, wie schwierig der Ausstieg aus der Szene ist. Seine Erlebnisse stellte er in Ahornberg in den Dienst einer besonderen Aufklärungsaktion. Münchberg – Wie ein Drogenkonsument wirkt Alex Michael nicht. Auch nicht wie ein großer Drogendealer. Doch Alex war beides, allzu lange ist das auch noch nicht her. An diesem Tag steht der 35-jährige vor über 200 Schülern der Berufs-Fachschulen Ahornberg. Dieter Breivogel aus Kulmbach, Vorsitzender der Sucht- und Drogenprävention Oberfranken, hat ihn mitgebracht. „Alex war drogenabhängig, ganz unten und hat sich selbst wieder raufgearbeitet“, kündigt er den Gast an. „Sie können ihn alles fragen“. Frankenpost / Oberfranken vom 31.07.2006 - Vorsitzender Dieter Breivogel mit einer Schülerin in Ahornberg
Foto: Frankenpost – Beate Frank vom 31.07.2006


 

Berichte

Kontakt

"SDO"
Sucht- und Drogenprävention Oberfranken e.V.
1. Vorsitzender: Dieter Breivogel 
Postfach 1981 / 95311 Kulmbach
Bayern / Oberfranken
E-Mail: vorstand@sdo-oberfranken.de
Telefon: 0151 - 175 185 43


 

Seit Dezember 2009 ist "SDO" nach Prüfung durch die EU - bei der europäischen Antidrogenkampagne:


„Europäische Aktion Drogen“ mit allen
27 EU-Mitgliedsstaaten aufgenommen.

Sponsoren

Schnellanfrage

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen